02:17 25 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2392
    Abonnieren

    Simon Yam, ein Schauspieler aus Hongkong, der durch seine Rolle des Bösewichts im Film „Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens“ bekannt ist, ist am Samstag während einer Veranstaltung im Süden Chinas Opfer einer Messer-Attacke geworden. Darüber schreibt die Zeitung „South China Morning Post“ am Sonntag.

    Demnach stand der Schauspieler vor dem Publikum auf einer Bühne in der Stadt Zhongshan (Provinz Guangdong), als ein Mann auf die Bühne kletterte und mehrmals mit einem Messer auf den 64-jährigen Schauspieler losging. In  nur wenigen Sekunden hätten Wachleute und Zuschauer den Täter festgenommen.

    Bei dem Angreifer soll es sich um einen 53-jährigen Mann handeln, der unter Schizophrenie leidet.

    Nach der Messerattacke musste Yam sofort in ein Krankenhaus gebracht werden, wo man eine Notfalloperation durchführte. Er habe Verletzungen im Bauchraum und an mehreren Fingern der rechten Hand erlitten. Allerdings  befinde er sich außer Lebensgefahr.

    In dem Fall werde derzeit ermittelt. Simon Yam ist  seit 1977 in unzähligen chinesischen Filmen zu sehen. In Hollywood ist der Schauspieler durch seine Rolle des Bösewichts im Film „Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens“ im Jahr 2003 bekannt geworden.

     

    ns/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Die Heuchler nach Hanau - Mit Trauermienen von Kamera zu Kamera
    Immer mehr Corona-Ausbrüche: Welches Risiko hat Deutschland?
    Verhandlungen mit Türkei zu Syrien: Lawrow verkündet Erwartung Moskaus
    Tags:
    South China Morning Post, Messerangriff, Hollywood, Schauspieler, Hongkong