03:26 23 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12739
    Abonnieren

    In New York herrscht wieder eine heftige Hitzewelle. Temperaturen um die 40 Grad Celsius machen dabei nicht nur den Einwohnern zu schaffen, sondern auch offensichtlich der Infrastruktur. Die Stadt wurde wieder von einem Stromausfall getroffen.

    Wie die dpa berichtet, ist es in New York während der Hitzewelle mit Temperaturen um die 40 Grad Celsius erneut zu einem großflächigen Stromausfall gekommen.

    Rund 50.000 Haushalte sollen ohne Elektrizität sitzen. Besonders betroffen seien die Stadtteile Brooklyn und Westchester County im Norden der Stadt, teilten die Behörden mit.

    Hitze in Frankreich
    © REUTERS / Pascal Rossignol

    Die Behörden hätten dabei selbst präventiv rund 30.000 dieser Haushalte von der Stromversorgung abgeschaltet, „um einen noch größeren Stromausfall zu verhindern”, teilte Bürgermeister Bill de Blasio via Twitter mit.

    Der Stromversorger Con Edison geht davon aus, dass die betroffenen Haushalte bis zum Abend wieder Strom haben werden.

    Bereits am Wochenende zuvor war in einem Teil der Millionenmetropole New York stundenlang der Strom ausgefallen. Von deiser Panne waren rund 70.000 Menschen mitten in Manhattan betroffen gewesen.

    ng/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Fünfmal größer als staatliche Reserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Syrien: Terroristen schicken immer neue Drohnen gegen russischen Stützpunkt Hmeimim
    Tags:
    New York