Widgets Magazine
08:31 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Kita verbietet Schweinefleisch, Rot-Grün-Rot in Bremen, Rekordhitze in Deutschland

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    34596
    Abonnieren

    Militär feuert Warnschüsse gegen russisches Flugzeug ab, Weg für Rot-Grün-Rot in Bremen ist frei, Massenprotest gegen Puerto Ricos Gouverneur, Leipziger Kita verbietet Schweinefleisch wegen Seelenheil, Hitze für Geschichtsbücher in Deutschland möglich

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Dienstag geschehen ist.

    Militär feuert Warnschüsse gegen russisches Flugzeug ab

    Das Militär in Südkorea hat nach eigenen Angaben Warnschüsse auf ein russisches Armeeflugzeug abgegeben. Dieses habe zuvor angeblich den südkoreanischen Luftraum an der Ostküste verletzt, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Zudem seien Kampfjets aufgestiegen.

    Weg für Rot-Grün-Rot in Bremen ist frei

    Die Bremer Linken haben de facto den Weg frei gemacht für eine rot-grün-rote Regierung im Bundesland Bremen. Die Mitglieder des kleinen Landesverbandes stimmten per Urabstimmung mehrheitlich für den ausgehandelten Koalitionsvertrag, wie die Partei nach der Auszählung der Stimmen bekanntgab. Allerdings war die Beteiligung am Mitgliederentscheid eher mäßig. Wird die Landesregierung, am 15. August in der Bürgerschaft wie erwartet gewählt, wäre es die erste rot-grün-rote Regierungskoalition in einem westdeutschen Bundesland.

    Massenprotest gegen Puerto Ricos Gouverneur

    Am elften Tag der Proteste gegen die Regierung von Puerto Rico und Korruption haben Zehntausende Menschen die Hauptstadt San Juan lahmgelegt. Die Demonstranten in dem US-Außengebiet blockierten eine Autobahn, zahlreiche Geschäfte und Büros blieben geschlossen. Es war die bisher größte Demonstration, um den Rücktritt von Gouverneur Ricardo Rosselló zu fordern. Die Polizei setzte am Abend Tränengas ein, um eine Ansammlung von Menschen in einer Straße der historischen Altstadt aufzulösen.

    Leipziger Kita verbietet Schweinefleisch wegen Seelenheil

    Die Jungen und Mädchen zweier Kitas in Leipzig müssen ab sofort auf Schnitzel und Frikadellen verzichten. Für die meisten Kinder zählen diese zu ihrer Leibspeise. Wie die Bild Zeitung schreibt, wurde Schweinefleisch verboten. Aus Rücksicht auf das Seelenheil. Zwei Kinder in der Kita gehören dem muslimischen Glauben an. Diese dürfen aus religiösen Gründen ja kein Schweinefleisch essen.

    Hitze für Geschichtsbücher in Deutschland möglich

    Eine rekordverdächtige Hitzewelle kommt auf Deutschland zu. Nach den neuesten Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes könnten bereits am Mittwoch im Saarland und im Mosel Tal Temperaturen von 40 Grad erreicht werden. Am Donnerstag, dem laut Prognosen wohl heißesten Tag der Woche, seien nach derzeitigen Berechnungen im Ruhrgebiet, im Raum Köln, an der Mosel und im Saarland sogar 41 Grad möglich.

    mk/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Deutschland, Hitze, Schweinefleisch, Kita