Widgets Magazine
04:41 19 September 2019
SNA Radio
    Der französische Ex-Finanzminister Thierry Breton

    In Badezimmer gesperrt und beraubt: Französischer Ex-Minister erlebt Horrornacht zu Hause

    © AFP 2019 / STEPHANE DE SAKUTIN
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5594
    Abonnieren

    Zwei unbekannte Männer sind nachts in die Wohnung des ehemaligen französischen Finanzminister Thierry Breton in Paris eingebrochen – berichten Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Online-PlatformFrance Info.

    Zu dem Vorfall kam es am 21. Juli im 14. Arrondissement (Verwaltungsbezirk) der französischen Hauptstadt. Zwei Einbrecher sollen nachts – als die Opfer bereits schliefen - in die Wohnung der Brentons eingedrungen sein. Medienberichten zufolge wurde das Paar heftig geschlagen und dabei mit vorgehaltener Pistole gezwungen, den Safe mit teurem Schmuck zu öffnen.

    Danach haben die Einbrecher die Bretons und ihren privaten Fahrer in einem Toilettenraum eingesperrt und das Appartement weiter durchsucht. Nachdem sie alle Wertsachen aufgespürt hatten, sind die Verbrecher unbehelligt vom Tatort geflohen

    Bei der Beute handelte sich vor allem um Schmuck, darunter ein Diamantarmband, und Goldbarren. Der Gesamtschaden soll etwa 55.000 Euro betragen. Mit der Untersuchung des Raubüberfall befassen sich Pariser Sicherheitskräfte.

    mg/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Frankreich, Beraubung