19:46 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    147716
    Abonnieren

    Der Franzose Franky Zapata, der bei den Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag Aufsehen erregte, hat mit seinem Flyboard den Ärmelkanal überqueren wollen. Allerdings erreichte er sein Ziel nicht und stürzte kurz nach dem Start ins Wasser.

    Der 40 Jahre alte Weltmeister im Jet-Ski, Franky Zapata, hob am Donnerstag in Sangatte in der Nähe der französischen Küstenstadt Calais wie geplant ab. Der Mann sollte Medienberichten zufolge etwa 35 Kilometer mit seinem Flyboard zurücklegen. Circa acht Minuten nach dem Start sei der Mann jedoch beim Auftanken abgestürzt. Der Unfall ging glimpflich aus; der Franzose kam unverletzt davon.

    Beim französischen Nationalfeiertag am 14. Juli hatte Zapata seine Erfindung bereits bei der Pariser Militärparade präsentiert. Mit einem Sturmgewehr bewaffnet flog er in mehreren Dutzend Metern Höhe über den Champs d’Élysées.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Soziale Folgen der Corona-Krise schlimmer als die Ansteckung durch den Virus?
    Linke-Politiker im Bundestag für Aufhebung „absurder“ Sanktionen gegen Russland
    Corona-Schock in USA: Arbeitsmarkt verzeichnet Rekordzahl von Hilfsanträgen
    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Tags:
    Flug, Mann, Frankreich