14:08 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    111169
    Abonnieren

    Als eine Kobra in den Innenhof eines Hauses auf den Philippinen eingedrungen war, reagierten zwei Hunde sofort und griffen die giftige Schlange an. Nur wenige Meter davon entfernt schlief ein einjähriges Baby direkt am Fenster, das auf ebenjenen Hof hinausging. Der Kampf endete traurig. Darüber schreibt die britische Zeitung „Daily Mail“.

    Zwei Minuten lang kämpften die beiden Haustiere erbittert mit der Schlange, ehe der Kampf endete – mit tödlichen Folgen. Eine Überwachungskamera filmte den Todeskampf. Die Kobra bewegte sich nicht mehr. Doch auch für die Hunde hatte die Auseinandersetzung schlimme Konsequenzen.

    Die schwarzhaarige vierjährige Hündin Miley musste ihren heldenhaften Einsatz mit dem Leben bezahlen. Sie überlebte mehrere Bisse der Kobra nicht. Der andere Retter, der weiße Dackel Moxie, erblindete nach der Abwehr der Schlangenattacke, weil ihn das Schlangengift ins Auge getroffen hatte.

    Die Eltern des Kindes sagten gegenüber „Daily Mail“, dass sie zum Zeitpunkt des Kampfes zwischen Hunden und Kobra nicht im Haus, sondern auf der Arbeit gewesen seien. Das Baby sei derweil von einem Kindermädchen betreut worden, das den Eltern die unglaubliche Geschichte anschließend erzählte. „Wir waren schockiert“, so der Vater,  „aber auch so stolz auf die Hunde“.

    pd/mt/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Schadprogramm „Holzhacker“: USA werfen russischem Militär Spionage und Sicherheitsbedrohung vor
    Tags:
    Hunde, Kampf, Kobra