07:03 23 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4436
    Abonnieren

    Die russische Trägerrakete Sojus-2.1а mit dem Raumfrachter Progress MS-12 ist am Sonntag auf dem Startplatz 31 des Weltraumbahnhofs Baikonur in Kasachstan aufgestellt worden. Das teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit.

    „Die Trägerrakete Sojus-2.1а mit dem Frachtraumschiff Progress MS-12 wurde aus der Montage- und Versuchshalle hinausgefahren und auf dem Startplatz 31 des Weltraumbahnhofs Baikonur aufgestellt“, heißt es.

    Der Start ist demnach für den 31. Juli um 15:10 Uhr Moskauer Zeit (14.10 Uhr MESZ) geplant. Um 18.35 Uhr Moskauer Zeit (17:35 Uhr MESZ) soll das Raumschiff mit Frachten für die Crew an der Internationalen Raumstation ISS andocken.

    An Bord der ISS befinden sich zurzeit die russischen Kosmonauten Alexej Owtschinin und Alexander Skworzow, die Nasa-Astronauten Nick Hague, Christina Koch und Andrew Morgan sowie der ESA-Astronaut Luca Parmitano.

    ns /mt/sna     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Fünfmal größer als staatliche Reserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Syrien: Terroristen schicken immer neue Drohnen gegen russischen Stützpunkt Hmeimim
    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    Tags:
    Progress MS-04, Progress M28M, Progress, Sojus 5.1, Sojus-2, Sojus-5, ISS, Startplatz, Sojus, Kasachstan, Russland