23:24 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5570
    Abonnieren

    Wegen der in Ostsibirien tobenden Waldbrände ist der Ausnahmezustand über die Region Krasnojarsk, das Gebiet Irkutsk und teilweise auch über die Republik Burjatien verhängt worden.

    Laut dem Zivilschutzministerium Russlands hat sich der Rauch von den Waldbränden schon auf weitere Regionen Sibiriens sowie auf die Fernost-Region ausgebreitet. Am stärksten betroffen sind die Region Krasnojarsk, das Gebiet Irkutsk und die Republik Sacha (Jakutien). 

    Wie der Erste Stellvertreter des Zivilschutzministers, Alexander Tschuprijan, am Montag mitteilte, sind fast drei Millionen Hektar Taigawald von Flammen erfasst. Die eingesetzten Rettungsmannschaften haben bisher 500 Brandherde registriert, deren Fläche sich immer mehr erweitere.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrischer Luftschutz wehrt Attacke in Latakia ab
    USA unterstützten Vorgehen von Ankara in Syrien
    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Pentagons Waffen: Jeder Schuss kostet mindestens eine halbe Million Dollar
    Tags:
    Ostsibirien, Russland