Widgets Magazine
23:17 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Panorama

    Grausamer Fund im Koffer: Neue Details zum Mord an russischer Bloggerin – Medien

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    3228231
    Abonnieren

    Eine russische Instagram-Bloggerin ist am Samstag in einem Koffer tot aufgefunden worden. Russische Medien veröffentlichten nun neue Details zum schrecklichen und mysteriösen Mord.

    Am Wochenende hatten russische Medien berichtet, dass in Moskau eine junge Frau mit aufgeschlitzter Kehle unbekleidet in einem Reisekoffer entdeckt wurde. Ein Mann, bei dem die Frau eine Wohnung gemietet habe, machte den grausamen Fund. Die Eltern der ermordeten Ekaterina K. (Instagram-Bloggerin mit dem Nickname katti_loves_life) hätten ihn angerufen, weil sie lange keine Verbindung zu ihrer Tochter herstellen konnten.

    Das Opfer war Studentin einer medizinischen Universität in Moskau.

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Kati K. 💁🏻‍♀️ (@katti_loves_life)

    Auf ihrem Instagram-Account mit mehr als 80.000 Followern bloggte sie regelmäßig über ihr Studium, Reisen oder ihr Leben.

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Kati K. 💁🏻‍♀️ (@katti_loves_life)

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Kati K. 💁🏻‍♀️ (@katti_loves_life)

    Der russische Sender „REN TV“ offenbarte nun neue Details zum Mord an der 24-Jährigen. Zum Zeitpunkt ihres Fundes war demnach die Bloggerin bereits acht Stunden lang tot. Sie hatte insgesamt fünf Stich- und Schnittwunden an der Kehle und Brust. Der Täter habe offenbar die Leiche aus der Wohnung holen wollen.

    Darüber hinaus berichtet der TV-Sender, dass die Überwachungskameras vor dem Hauseingang einen Mann gefilmt hätten - Dieser habe eine schwarze Tüte bei sich gehabt und das Gebäude etwa zum gleichen Zeitraum betreten, als die Frau gestorben sei. Erst nach zwei Stunden habe der Mann das Gebäude mit einem Plastik-Koffer und einer Sporttasche verlassen. Er habe unter anderem schwarze Handschuhe getragen.

    Laut Angaben der Zeitung „MK“ hätte Ekaterina einen festen Freund gehabt, der sie finanziert haben soll. Vor kurzem soll sie allerdings eine neue Beziehung zu einem deutlich älteren Mann begonnen haben. Sie soll ihm gesagt haben, dass sie nicht mehr mit ihrem Freund zusammen sei. Mit ihrem neuen Partner habe sie geplant, am 30. Juli nach Holland zu fliegen, um ihren 25. Geburtstag zu feiern. Ob einer der beiden Männer etwas mit der grausamen Tat zu tun habe, ist bisher nicht bekannt. Unter anderem tauchten im Netz Informationen auf, dass Aufnahmen des Opfers auf Eskort-Webseiten zu finden wären.

    ak/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Koffer, Frau, Mord, Bloggerin, Instagram