00:18 27 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3440
    Abonnieren

    Mitarbeiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB und des Innenministeriums haben einen Terroranschlag in der russischen Republik Tatarstan vereitelt.

    Demnach wurde ein Terroranschlag auf ein öffentliches Objekt der Republik Tatarstan verhindert. Vor Ort seien zwei russische Bürger festgenommen worden, die einen Terrorakt vorbereitet haben sollen.

    Die beiden sind den Behörden zufolge Anhänger der Terrormiliz IS („Islamischer Staat“; auch Daesh). Unter anderem sollen sie sich mit Propaganda und dem Anwerben von Einheimischen für die Terrororganisationen befasst haben.

    Bei den Festgenommen wurden explosive Stoffe und Bestandteile für selbstgebastelte Sprengsätze beschlagnahmt.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    „Russland hat alle Schulden der ehemaligen Sowjetrepubliken beglichen“ – Putin
    Regionalzug von Frankfurt nach Saarbrücken gestoppt – Fahrgast mit Coronavirus-Verdacht in Klinik
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Tags:
    FSB, Terroranschlag, Tatarstan, Russland