04:05 21 November 2019
SNA Radio
    Russischer Kiregsschiff schießt mit Raketen während Übungen im Ostsee (Archivbild)

    „Ozean-Schild 2019“: Großmanöver russischer Seekriegsflotte in Ostsee gestartet

    © Sputnik / Iljas Gilyasutdinow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2922713
    Abonnieren

    Das operative Manöver „Ozean-Schild 2019“ findet im Zeitraum vom 1. bis 9. August auf der Ostsee statt. Dies teilte am Donnerstag das russische Verteidigungsministerium mit.

    Das Manöver wird demnach unter der Leitung des Oberbefehlshabers der Russischen Marine, Admiral Nikolai Jewmenow, durchgeführt. Ziel der Übungen ist es, die Bereitschaft der russischen Flotte zur Verteidigung der nationalen Interessen Russlands zu prüfen und die Fertigkeiten zur Leitung der Flottenkräfte einzuüben.

    Die Basis der Schiffsgruppierung besteht aus Schiffen und Wasserfahrzeugen, die sich an der Großen Schiffsparade zum Tag der Kriegsmarine beteiligt hatten.

    Eingesetzt werden 49 Schiffe und Kampfboote, 20 Versorger, 58 Fluggeräte der Kriegsmarine und Weltraum- und Luftstreitkräfte sowie 10.634 Menschen.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ostsee, Manöver, Flotte, Russland