Widgets Magazine
22:48 22 September 2019
SNA Radio
    Deutsche Polizei (Symbolbild)

    Video: Stuttgarter wird regelrecht zerstückelt – Staatsangehörigkeit des Verdächtigen bekanntgegeben

    © AP Photo / Bernd Thissen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    39516
    Abonnieren

    Im Süden Stuttgarts ist ein Mann laut Polizeiangaben auf offener Straße mit einem „schwertähnlichem Gegenstand“ erstochen worden. Der mutmaßliche Täter ist laut aktuellen Angaben der Polizei in Deutschland als syrischer Staatsbürger registriert.

    Bei einer Auseinandersetzung war ein 36 Jahre alter Mann am Mittwochabend auf einer Straße im Stadtteil Fasanenhof südlich von Stuttgart erstochen worden.

    Inzwischen ist im Netz ein Video des Angriffs aufgetaucht. Darin ist zu sehen, wie ein kahlköpfiger Mann aus seinem Wagen steigt und brutal auf das Opfer einsticht – und das vor den Augen der Passanten. Auf einem weiteren Video ist zu sehen, wie der Täter seinem Opfer in letzter Sekunde noch den Arm abhackt. 

    ​Medienberichte, wonach es sich bei der Tatwaffe um eine Machete handeln soll, hat die Polizei bisher nicht bestätigt. 

    Nach Polzeiangaben ist der 28-jährige mutmaßliche Täter, der nach einer Fahndung festgenommen worden ist, in Deutschland als syrischer Staatsbürger registriert. 

    ​Opfer offenbar ein deutscher Kasache

    Der Täter soll mit dem Fahrrad geflüchtet sein. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihm. Am späten Abend nahmen die Beamten einen Mann fest. Unklar war zunächst, ob es sich um den gesuchten Tatverdächtigen handelt. Hintergründe zur Tat und den Beteiligten waren zunächst nicht bekannt.

    ​Nach Informationen der „Bild“-Zeitung handelt es sich bei dem Opfer um einen deutschen Kasachen. Augenzeugenberichten zufolge soll der Täter immer wieder gerufen haben: „Warum hast du das getan?“

    Nachbarn?

    Nach Polizeiangaben hatte der 28-jährige Verdächtige offenbar mit dem späteren 36-jährigen Opfer in einer Wohngemeinschaft im Süden Stuttgarts zusammengelebt. Nähere Hintergründe zu einem Motiv seien aber weiterhin offen. Der Tatverdächtige wird im Laufe des Donnerstags einem Haftrichter vorgeführt.

    ta/sb

    Tags:
    Schwert, Stuttgart