Widgets Magazine
10:15 22 September 2019
SNA Radio
    F-22 Raptor

    Verrostete Tarnkappen-Schicht: Was hat diesen F-22-Kampfjet so übel zugerichtet? – Foto

    © Flickr / Airwolfhound
    Panorama
    Zum Kurzlink
    161145
    Abonnieren

    Im Netz wurde ein Foto eines Jagdflugzeugs F-22 Raptor der fünften Generation veröffentlicht, das es mit einem durchbrochenem Rumpfbeschlag zeigt

    Die Beschädigungen im oberen Bereich der Flugzeugnase seien bei der Flugveranstaltung „EAA AirVenture Oshkosh“, die letzte Woche im US-Bundesstaat Wisconsin stattfand, bemerkt worden.

    ​Derzeit tauschen Spezialisten ihre Vermutungen dazu aus, was die Beschädigungen verursacht hatte. Sie gehen davon aus, so das Fachportal The Drive, dass der Grund beispielsweise der Sand sein könnte, der im Nahen Osten oft bei sehr hohen Geschwindigkeiten auf das Kampfflugzeug aufprallt. Eine andere mögliche Ursache könnte das Fliegen in feuchten Gebieten oder der Aufenthalt in salziger Seeluft sein, die eine beschleunigte Korrosion zur Folge hat.

    Aus dem Artikel geht hervor, dass nicht nur die Außenschicht, sondern auch die darunter liegende spezielle radarabsorbierende Beschichtung beschädigt sei.  Die radarabsorbierende Beschichtung dient bei den Tarnkappenflugzeugen dazu, die vom Jet ausgestoßenen oder reflektierten Emissionen zu reduzieren und damit seine Ortung zu erschweren.

    Dem Beitrag zufolge soll die Wartung der Stealth-Beschichtung in eine der kostspieligsten Ausgabenkategorien fallen. Denn der Flug eines F-22-Jets ist mit Kosten von etwa 60.000 Dollar pro Stunde extrem teuer.

    mg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Jagdflugzeug F-22