15:31 28 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3234
    Abonnieren

    In Mexiko ist der dritte Journalist innerhalb einer Woche getötet worden. Die Staatsanwaltschaft gab den Tod des Mitarbeiters der Zeitung „Grafico de Xalapa” im Bundesstaat Veracruz bekannt.

    Damit sind der Bürgerrechtsgruppe Article 19 zufolge in diesem Jahr bereits acht Journalisten ermordet worden nach neun im ganzen vergangenen Jahr.

    Am Mittwoch war berichtet worden, dass der Journalist Rogelio Barragan in Mexiko von Unbekannten getötet wurde. Seine Leiche wurde im Kofferraum eines Autos gefunden, berichtet die mexikanische Zeitung „Universal“ unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft im zentralen Bundesstaat Morelos.

    Die Mordrate in Mexiko

    Die Mordrate in Mexiko dürfte in diesem Jahr den Rekordwert von 2018 mit 29.111 Toten übertreffen: In den ersten sechs Monaten wurden nach offiziellen Angaben vom Juli 14.603 Menschen ermordet nach 13.985 im Vorjahreszeitraum. Für einen großen Teil der Gewalt werden Drogenkartelle verantwortlich gemacht.

    ai/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    Für Hilfe bei Belagerung von Leningrad: Spanische Medien preisen „Blaue Division“ – Warum?
    „Welches Nachbarland war so irre?“: Wo ein Kraftwerksmitarbeiter „politisch Gezerrte“ herausfordert
    Tags:
    tot, Mexiko, Journalist