22:13 11 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6180
    Abonnieren

    Der Messenger-Dienst WhatsApp bekommt laut Medienberichten demnächst einen Namenszusatz und soll künftig „WhatsApp von Facebook“ heißen.

    Demnach wird auch dem Netzwerk Instagram dieser Namenszusatz verpasst. Wie ein Sprecher von Facebook sagte, werde sich der Schritt nicht auf die Funktionsweise der Apps auswirken. Dies wäre aber ein politisches Signal.

    Kritiker forderten die Zerschlagung von Facebook. Als eine der Varianten werde dabei die Abspaltung von Instagram und WhatsApp in Betracht gezogen.

    Zudem prüfen US-amerikanische Wettbewerbshüter laut der Tageszeitung „Wall Street Journal“, ob das Online-Netzwerk seinerzeit die beiden Start-ups gekauft hatte, um Rivalen auszuschalten.

    Facebook hatte 2012 die Foto-Plattform Instagram für rund eine Milliarde US-Dollar (zirka 899 Millionen Euro) und den Chatdienst WhatsApp etwa zwei Jahre später für 22 Milliarden US-Dollar (19,7 Millionen Euro) übernommen.

    Erst vor kurzem hatte Facebook angekündigt, den Facebook-Messenger, WhatsApp und den Instagram-Chat technisch vereinen zu wollen. Derzeit nutzen die drei Dienste noch unterschiedliche Strukturen. Spätestens Anfang 2020 soll der Zusammenschluss abgeschlossen sein.

    ns/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Tags:
    Namen, Facebook, Instagram, WhatsApp, Wall Street Journal