03:26 06 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    69339
    Abonnieren

    Forscher haben vor der Verbreitung von gefährlichen Mikroorganismen in warmen Seen im Zusammenhang mit der globalen Klimaerwärmung gewarnt – insbesondere vor der Bakterie Vibrio vulnificus, der Amöbe Naegleria fowleri und dem Parasiten Cryptosporidium. Dies meldet das Fachmagazin „MedicalXpress“.

    Vibrio vulnificus stellen Bakterien dar, die sich mit Körperfleisch ernähren. Sie kommen vor allem in salzigen Gewässern vor. Vibrio vulnificus kann Sepsis hervorrufen. Besonders gefährlich ist diese Bakterie für Menschen mit chronischer Leberinsuffizienz und anderen Erkrankungen, die das Immunsystem schwächen.

    Naegleria Fowleri

    Naegleria Fowleri nennt man die sich mit dem Gehirn ernährenden Amöben. Sie werden als unschädlich beim Schlucken (die Magensäure löst diese Mikroorganismen auf), doch als äußerst gefährlich eingestuft, wenn sie in die Nase gelangen.

    „Amöben können sich in beliebigem Süßwasser, sogar im Leitungswasser befinden. Es sind solche Fälle bekannt, wo sich Menschen mit der Naegleria fowleri ansteckten, indem sie ein Plastikgerät für das Spülen der Nasenhöhlen gebrauchten“, betonten die Fachleute.

    Cryptosporidium

    Der Parasit Cryptosporidium, der Darmstörungen hervorruft, kann in einem Schwimmbad sogar parallel mit Desinfizierungsmitteln existieren.

    Um die todgefährlichen Erkrankungen zu vermeiden, empfehlen die Ärzte, in Badelatschen zu baden – auf solche Weise kann man sich vor Schnitten und Kratzwunden, die für Mikroorganismen anlockend sind, schützen.

    Man sollte auch nicht mit offenen Wunden ins Wasser gehen und nicht ohne eine spezielle Nasenklemme tauchen. Sollten nach dem Baden Blasen auf der Haut auftauchen, ist das ein Anlass, sich unverzüglich in ärztliche Behandlung zu begeben, empfehlen die Forscher.

    ek/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    US-Botschafterin in Berlin fordert Baueinstellung von Nord Stream 2
    Nord Stream 2: Rohrleger verlässt deutschen Hafen – und macht Kehrtwende
    „Zum Kotzen …“ – deutsch-iranischer Konfliktforscher über die „Doppelmoral“ der Bundesregierung
    Tags:
    Klimaerwärmung, Parasiten, Amöbe, Mikroorganismen, Gefahr