21:26 30 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2144
    Abonnieren

    Bei einem schweren Busunglück sind bei der südrussischen Stadt Noworossijsk mindestens drei Menschen getötet und Dutzende verletzt worden.

    Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend auf der Autobahn Noworossijsk-Kertsch. Infolge eines Frontalzusammenstoßes eines Reisebusses der Marke Hyundai mit einem Volkswagen Touareg stützten beide Fahrzeuge Medienberichten zufolge von einer Klippe 30 Meter in die Tiefe. In den beiden Wägen befanden sich insgesamt 47 Menschen. Drei Fahrgäste des Pkws, darunter zwei Kinder, verloren ihr Leben. Bereits 44 Menschen seien in Krankenhäuser eingeliefert worden.

    Im Netz tauchte ein Video auf, das wenige Minuten nach der Tragödie aufgenommen wurde und die zahlreichen Einsatzfahrzeuge vor Ort zeigt:

    Laut vorläufigen Angaben der russischen Ermittlungsbehörde konnte im Blut der beiden Fahrer kein Alkohol nachgewiesen werden. Laut Einheimischen ist es eine gefährliche Autobahnstrecke mit einer ungeregelten Straßenkreuzung.

    ak/ae/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trump telefoniert mit Putin: Gespräche über Ölmarkt vereinbart
    „Viele machen es durch und wissen es gar nicht“: Corona-„Überlebende“ aus Freiburg im Gespräch
    Angela Merkel ruft bei Feuerwehr an – die legt einfach auf
    Tags:
    Tote und Verletzte, Unfall, Auto, Bus, Noworossijsk, Russland