22:56 13 November 2019
SNA Radio
    Russische Korvette „Wassili Bykow“ (Archivbild)

    Russische Korvette von britischem Schiff im Ärmelkanal begleitet

    © Sputnik / Alexander Galperin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9476
    Abonnieren

    Das britische Schiff „HMS Forth“ hat am Mittwoch die russische Korvette „Wassili Bykow“ im Ärmelkanal begleitet. Dies teilte die Royal Navy in ihrem Twitter-Account mit.

    Das britische Schiff soll erst von seiner ersten Auslandsmission zurückgekehrt und sofort gerufen worden sein, um die russische Korvette „Wassili Bykow“ zu begleiten.

    ​Am 31. Juli verließ demnach die „HMS Forth“ Gibraltar und nahm Kurs Richtung Norden.

    „Dann ist sie los und bereitete sich auf das Zusammentreffen mit der ,Wassili Bykowʻ vor, als die se von der Nordsee kam nachdem sie an den Feierlichkeiten in Sankt Petersburg anlässlich des Tages der Marine teilgenommen hatte“, heißt es auf der offiziellen Webseite der Behörde.

    Der Kapitän des britischen Schiffes, Leutnant Samuel Fields, sagte dabei:

    „Ich bin stolz darauf, dass meine Schiffbesatzung (vor dem Hintergrund der Belegungszeit – Anm. d. Red.) diese zusätzliche Herausforderung angenommen hat“.

    Bei der Wassili-Bykow-Klasse geht es um ein Küstenschutzschiff für die russische Seekriegsflotte. Die Kiellegung des ersten Schiffes der Klasse 22160 erfolgte Ende Februar 2014 unter dem Namen „Wassili Bykow“ auf der Selenodolsk-Werft. Die Korvette lief im August 2017 vom Stapel.

    Die Korvette kann zwei Monate lang autonom fahren. Das Schiff erreicht eine Geschwindigkeit von bis 30 Knoten und kann bis zu 6000 Seemeilen zurücklegen.

    ak/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schiffe, Ärmelkanal, Großbritannien, Russland