00:20 21 November 2019
SNA Radio
    Ein Asylheim in Deutschland (Archiv)

    Sachsen-Anhalt: Wachmänner schlagen Flüchtlinge zusammen – Video

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5714820
    Abonnieren

    In einer Zentralen Anlaufstelle für Geflüchtete (Zast) in Sachsen-Anhalt ist es zu Übergriffen von Mitarbeitern eines privaten Wachdienstes auf Asylbewerber gekommen. Das teilte das Innenministerium am Freitag in Magdeburg mit.

    Auf einem Video auf YouTube ist zu sehen, wie Wachleute in Halberstadt zwei streitende Flüchtlinge trennen und sie dabei zu Boden stoßen. Ein zu Boden gegangener Asylbewerber wird getreten und geschüttelt. Die anderen Sicherheitsmitarbeiter sehen zu.

    Der Vorfall soll sich bereits im April ereignet haben, die Videosequenzen sind mit dem 14. April datiert. Das Ministerium hat von dem Vorgang nach eigenen Angaben am Freitagvormittag erfahren.

    Laut Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) wurde damit begonnen, eine Ermittlungsgruppe einzurichten, um den Vorgang lückenlos aufzuklären. Vier Mitarbeiter der Sicherheitsfirma seien bereits suspendiert worden.

    „Es gibt Dinge, die gehen überhaupt nicht. Punkt“, sagte Stahlknecht. „Uns geht es vor allem um Transparenz.“

    Der Vertrag mit der Sicherheitsfirma sei nach europaweiter Ausschreibung und gemäß Vergaberecht zustande gekommen. „Jeder einzelne Mitarbeiter ist damals auch auf Zuverlässigkeit überprüft worden“, betonte der Innenminister gegenüber dem MDR Sachsen-Anhalt.

    ta/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren