Widgets Magazine
06:43 23 September 2019
SNA Radio
    Israels Panzer beim Gazastreifen (Symbolbild)

    Israelische Soldaten gegen bewaffneten Palästinenser: Schusswechsel am Gazastreifen

    © AP Photo / Tsafrir Abayov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7542
    Abonnieren

    Am Sonntagmorgen ist es an der Grenze zum Gazastreifen zu einem Schusswechsel zwischen einem bewaffneten Palästinenser und israelischen Militärs gekommen, wie aus einer Mitteilung der Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) hervorgeht.

    „Die Militärs wurden auf einen bewaffneten Terroristen aufmerksam, der an den Sicherheitszaun im Norden des Gazastreifens herantrat. Der Terrorist begann, auf die Militärs zu schießen, und sie eröffneten das Feuer gegen den Terrorkämpfer“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Es gebe von der israelischen Seite keine Opfer zu beklagen. Zu dem Schicksal des Palästinensers gibt es bislang keine Angaben.

    Im Laufe des Zwischenfalls griffen israelische Panzer einen nahegelegenen Stützpunkt von Kämpfern der im Gazastreifen regierenden Hamas-Bewegung an.

    ​Dies sei der zweite Morgen in Folge, an dem die IDF-Kräfte bewaffnete Terroristen an der Grenze zu Gaza erwischt hätten: Am Vortag hätten israelische Soldaten vier weitere Kämpfer getötet, die versucht hätten, ins Staatsgebiet Israels einzudringen, hieß es weiter.

    Am Samstag hatten die Verteidigungskräfte Israels die Festnahme von zwei Palästinensern bekannt gegeben, die des Mordes an einem israelischen Soldaten verdächtigt werden. Einer von ihnen sei ein Aktivist der im Gazastreifen regierenden Hamas-Bewegung, die im Westjordanland in Opposition zu den palästinensischen Behörden stehe, hieß es.

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gazastreifen, Gaza-Streifen, Schusswechsel, Terrorist, Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF), israelische Verteidigungskräfte IDF, israelische Armee, Israel