Widgets Magazine
05:17 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Mitarbeiter der Zivilschutzbehörde in Atschinsk am 6. August 2019

    Nach Explosionen im Munitionslager in Ostsibirien: Verletztenzahl steigt auf 30

    © Sputnik / Daniil Sidorow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    20527
    Abonnieren

    30 Menschen sind am 5. und 9. August bei den Detonationen im Munitionsdepot im Bezirk Atschinsk in der ostsibirischen Region Krasnojarsk verletzt worden. Ein Mensch war bei dem Vorfall am Montag ums Leben gekommen, wie aus einer Mitteilung der Notdienste der Region hervorgeht.

    Laut einem Sprecher der Notdienste wurden bei Explosionen von Artilleriegeschossen des Kalibers 12,2 und 15,2 am 5. August 14 Menschen verletzt und eine Person getötet. Infolge einer erneuten Explosionsreiheam 9. August seien 16 Menschen verletzt worden.

    Zurzeit (Stand Sonntagmorgen) seien noch zehn Verletzte im Krankenhaus.

    Nach bisherigen Informationen war von insgesamt 25 Verletzten und einem Getöteten die Rede.

    Am Sonntag hatte der Chef der regionalen Zivilschutzbehörde, Igor Lissin, mitgeteilt, das Feuer im Munitionslager bei Atschinsk sei gelöscht worden.

    Die Stadt Atschinsk liegt rund 150 Kilometer westlich von Krasnojarsk.

    Am Freitag war es in dem Munitionslager im Bezirk Atschinsk zu einem erneuten Brand und einer Explosion gekommen. Nach Angaben des Pressedienstes des Militärbezirks Mitte war das Unglück auf einen Blitzschlag zurückzuführen, weil die Blitzschutzanlage bei dem vorherigen Brand am Montag beschädigt worden war. Nach Informationen der Bezirksverwaltung erfolgte die Detonation bei Entschärfungsarbeiten.

    Am Montag war es durch ein Feuer im Munitionslager einer Garnison im Bezirk Atschinsk zu Explosionen von Artilleriegeschossen gekommen, infolgedessen wurde in dem betroffenen Bezirk der Notstand ausgerufen. Die Einwohner aller Siedlungen im Radius von 20 Kilometern wurden in Sicherheit gebracht. Insgesamt wurden mehr als 16.000 Menschen evakuiert. Einen Tag später konnte das Feuer gelöscht werden.

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Anzahl, Verletzte, Toter, Tote, Feuer, Brand, Explosion, Munitionsdepot, Munitionslager, Waffendepot, Waffenlager, Krasnojarsk, Russland, Russland