17:13 24 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17697921
    Abonnieren

    Der italienische Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini hat auf die Aufforderung des US-Schauspielers Richard Gere reagiert, das Schiff „Open Arms“ mit 160 geretteten Migranten an Bord ins Land zu lassen.

    Am Freitag hatte Gere das Rettungsschiff besucht und mit seiner Jacht Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs als humanitäre Hilfe gebracht. Zudem schloss sich Gere einer Pressekonferenz der Nichtregierungsorganisation Open Arms auf der italienischen Insel Lampedusa an und rief die europäischen Staats- und Regierungschefs auf, eine Lösung für das Schiff, das in internationalen Gewässern in der Nähe der Insel treibt, zu finden.

    „Da der großzügige Millionär sich Sorgen über das Schicksal der Einwanderer an Bord der „Open Arms“ macht, danken wir ihm: Er wird in der Lage sein, sie alle in seinem Privatjet nach Hollywood zu bringen und in seinen Villen unterzubringen“, äußerte Salvini in einer Erklärung nach Geres Pressekonferenz.

    Die „Open Arm“ darf keinen italienischen Hafen anlaufen, da Italiens Behörden sich weigern, das Schiff in die einheimischen Gewässer zu lassen: Die 2018 gewählte Regierung des Landes will die illegale Einwanderung bekämpfen.

    asch /ae/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Auto rast in Rosenmontagszug bei Kassel: mindestens 30 Verletzte gemeldet – Medien
    Verhandlungen mit Türkei zu Syrien: Lawrow verkündet Erwartung Moskaus
    Ukrainische Militärs führen im Asowschen Meer Übungsschießen durch
    Trump verspricht Indien „gefürchtetste militärische Ausrüstung“
    Tags:
    Richard Gere, Matteo Salvini, Schiff, Migrant, Italien