Widgets Magazine
03:03 13 November 2019
SNA Radio
    Lada-Logo (Symbolbild)

    Russische Studenten bauen fahrerlosen Lada-Leichenwagen

    © Sputnik / Anton Denisow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6254
    Abonnieren

    Russische Studenten haben den ersten fahrerlosen Leichenwagen in der Welt auf der Basis von Lada Kalina gebaut. Dies teilte der Pressedienst der Nationalen technologischen Initiative „Avtonet“ gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti mit.

    Der Wagen kann eine Geschwindigkeit von bis zu fünf Kilometern pro Stunde entwickeln.

    Wie der Gesprächspartner der Agentur mitteilte, sind Studenten einer sibirischen Hochschule die Autoren des Projekts.

    „Avtonet“ zufolge wird an dem Projekt weiter gearbeitet. Eine Finanzierung für seine Realisierung sei nicht vorgesehen. Die Studenten würden von Fachleuten – den Entwicklungsingenieuren für hochautomatisierte Verkehrsmittel – beraten.

    „Es ist keine Finanzierung für dieses Projekt vorgesehen. Heute entwickelt ihre Plattform eine Geschwindigkeit von bis zu fünf Kilometern pro Stunde. Sie haben dafür eine Anwendung als Leichenwagen gefunden, der für das Transportieren von Verstorbenen auf dem Territorium der Friedhöfe bestimmt ist“, sagte man im „Avtonet“.

    Der Vertreter von „Avtonet“, Jaroslaw Fedossejew, betonte, dass seiner Ansicht nach die fahrerlosen Technologien in vielen Bereichen bereits eine Anwendung gefunden hätten, in der Zukunft könne auch der Bestattungsservice dazu gehören.

    In Russland wird an Projekten zur Ausarbeitung und praktischen Anwendung von fahrerlosen Verkehrsmitteln gearbeitet. Zuvor war von den Medien über den Teststart von fahrerlosen Fahrzeugen in Moskau berichtet worden. Bis zum Jahresende 2019 beabsichtigt das Unternehmen, mehr als 100 solche Autos auf die Straßen zu bringen. Es ist geplant, in der Zukunft die Zahl der Testregionen bis auf zehn zu erhöhen, was es ermöglichen würde, die Technologie zu vervollkommnen.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lada Urban, Lada Vesta, Lada XRay, Lada Niva, Lada 4x4, Lada, RIA Novosti, Russland