10:06 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6882
    Abonnieren

    Nordkorea hat am frühen Freitagmorgen nach Angaben Südkoreas erneut zwei Geschosse ins Japanische Meer abgefeuert. Dies meldet die Nachrichtenagentur Yonhap.

    Zwei Projektile wurden demnach um 08:01 und 08:16 Uhr (Ortszeit) in der Provinz Kangwŏn-do abgefeuert. Sie flogen demnach auf einer Maximalhöhe von 30 Kilometern 230 Kilometer weit.

    Das Kanzleramt des südkoreanischen Präsidenten rief am Freitag laut der Agentur dazu auf, die Raketenstarts zu stoppen. Weitere Starts könnten demnach zur Eskalation der Spannung auf der koreanischen Halbinsel führen.

    In letzter Zeit unternimmt Nordkorea regelmäßig Raketenstarts. Der letzte Test fand am 10. August statt.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    Tags:
    Raketenstart, Yonhap, Südkorea, Nordkorea