23:51 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31855
    Abonnieren

    Am Berliner Flughafen Tegel ist eine Frau festgenommen worden, die 14.000 Euro in ihren Socken im Koffer versteckt hatte. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

    Die 45-Jährige, die auf dem Weg in die Türkei war, wurde demnach am Donnerstag nach dem Einchecken von Beamten des Zolls und der Bundespolizei kontrolliert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, gab sie an, 8500 Euro bei sich zu haben. Tatsächlich waren aber neben dem Geld in den Socken auch noch 15.000 Euro in ihrer Handtasche. Bei der Ausreise aus der EU muss man Bargeld ab 10.000 Euro anmelden.

    Verdacht auf Trickbetrug

    Am Flughafen war die Aktion aber nicht vorbei. Die Ermittler durchsuchten die Wohnung der 22-jährigen Tochter der Frau in der Köpenicker Straße in Kreuzberg. Die Tochter soll laut Polizei spontan gesagt haben, dass das Geld aus Trickbetrügereien mit Anrufen von falschen Polizisten stamme. In der Wohnung sei weiteres Geld und Schmuck sichergestellt worden. Mutter und Tochter seien der zuständigen Ermittlungsgruppe „Hermelin” beim Landeskriminalamt übergeben worden, hieß es weiter.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Berlin, Flughafen Tegel, Betrug, Trick