19:04 23 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13673
    Abonnieren

    Im hessischen Gießen ist es in der Nacht zu Samstag zu einem tödlichen Unfall gekommen: Am Hauptbahnhof hat ein Zug eine Frau überfahren und getötet.

    Die 30-Jährige wollte gemeinsam mit ihrem 43 Jahre alten Begleiter die Gleise überqueren. Dabei wurde sie laut einem Polizeisprecher von dem Sonderzug erfasst und mitgeschleift. Der Mann kam mit dem Schrecken davon.

    Aufgrund der Bergungsarbeiten blieb der Bahnhof für mehr als drei Stunden gesperrt. Daher verspäteten sich insgesamt 27 Züge. Warum das Paar quer über die Gleise lief, wird derzeit ermittelt. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden eine Abkürzung nehmen wollten.

    jeg/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Fregatte kollidiert mit Kühlschiff einer Schweizer Reederei
    Nawalny, Timoschenko, Juschtschenko – viele Fragen, wenige Antworten
    Virologe Christian Drosten: „Die Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen“
    „Impfstoff wird niemandem aufgezwungen“: Russlands Botschafter in Wien kontert Kritik an Sputnik V
    Tags:
    Frau, Bahnhof, Gießen, Hessen