22:27 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2424
    Abonnieren

    Im Brasilien ist es zu einer Geiselnahme eines Passagierbusses gekommen. Ein Bewaffneter hatte den Bus an einer Brücke zwischen Rio de Janeiro und Niterói anhalten lassen. Laut letzten Meldungen haben Scharfschützen den Geiselnehmer allerdings erschießen können.

    Den Meldungen zufolge hat ein maskierter bewaffneter Mann zahlreiche Passagiere in einem Bus in Brasilien an der Rio-Niterói-Brücke zwischen Rio de Janeiro und Niterói als Geiseln genommen.

    Live vom Ort des Geschehens:

    Während der Geiselnahme hat er Verhandlungen mit der Polizei geführt. Seine Forderungen waren zunächst unklar.

    Laut letzten Meldungen hat der Bewaffnete bei seinen Verhandlungen mehrfach kurz den Bus verlassen. Als er sich das dritte Mal blicken ließ, eröffneten Scharfschützen das Feuer auf ihn.

    Durch die Schüsse soll er getötet worden sein, berichtet das Portal G1 am Dienstag unter Berufung auf die Militärpolizei. 

    Alle 37 Menschen an Bord des Busses seien unverletzt geblieben. Der Mann habe eine Spielzeugwaffe gehabt, hieß es. Sein Motiv war zunächst nicht bekannt.

    ng/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Im Fall einer Wahl zum Bundeskanzler: Scholz will Kabinett weiblicher machen – Netz spottet
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Scharfschützen, Scharfschützin, Scharfschüze, Geiselnahme, Rio de Janeiro, Brasilien