12:49 05 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1246
    Abonnieren

    Die russische Botschaft in Griechenland hat den Tod von zwei russischen Bürgern bei einem Hubschrauberunglück vor der Insel Poros bestätigt.

    „Wir bestätigen, dass sich an Bord des vor der Insel Poros verunglückten Hubschraubers zwei Bürger Russlands befunden hatten. Sie beide sowie der Pilot, ein griechischer Bürger, kamen ums Leben“, sagte der Presseattaché der Botschaft, Wassili Gawrilow, gegenüber Sputnik.

    Der Privathubschrauber August A-109 stürzte um 14.40 Uhr MESZ in der Nähe der Insel Poros ins Meer ab. Die Maschine war, aus Galata kommend, zum Internationalen Athener Flughafen Eleftherios Venizelos unterwegs. Der Hubschrauber streifte eine Stromleitung und stürzte ins Meer. Die drei Insassen wurden von Tauchern tot geborgen.

    Die Insel Poros ist seither ohne Strom, weil der Helikopter das Stromkabel beim Absturz mit sich gerissen haben soll.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Monopole sind unrecht!“ – Elon Musk plädiert für Zerschlagung von Onlinehändler Amazon
    Tags:
    Absturz, Helikopter, Griechenland, Russland, Russen, Russe