SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Reizthema Grönland, Freie Bahnfahrten gefordert, Wegen veganer Ernährung verurteilt

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11926
    Abonnieren

    Nachrichtenüberblick: Außenminister der USA und Dänemarks sprechen über Reizthema Grönland; Kostenlose Bahnfahrten auch bei Freiwilligendienst gefordert; Weiterer US-Demokrat steigt aus Präsidentschaftsrennen aus; Indonesien blockiert Internet; Elternpaar wegen streng veganer Ernährung der Tochter verurteilt.

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Donnerstag geschehen ist.

    Außenminister der USA und Dänemarks sprechen über Reizthema Grönland

    Vor dem Hintergrund der jüngsten Irritationen über den Umgang mit Grönland haben die Chefdiplomaten der USA und Dänemarks miteinander telefoniert. Es sei über eine stärkere Kooperation mit dem Königreich Dänemark – inklusive Grönland - in der Arktis gesprochen worden, teilte das Büro von US-Außenminister Mike Pompeo mit.

    Kostenlose Bahnfahrten auch bei Freiwilligendienst gefordert

    Der Paritätische Gesamtverband fordert kostenlose Bahnfahrten auch für alle Menschen, die einen Freiwilligendienst leisten. Die Bundesregierung solle ihren Blick besser auf die 100.000 überwiegend jungen Menschen in den Freiwilligendiensten richten, die für ein Taschengeld von maximal 400 Euro im Monat echten Einsatz für das Gemeinwesen leisten. Das sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider der „Neuen Osnabrücker Zeitung”. Vor kurzem war beschlossen worden, dass Soldaten in Uniform ab 1. Januar kostenlos Züge der Deutschen Bahn nutzen dürfen.

    Weiterer US-Demokrat steigt aus Präsidentschaftsrennen aus

    Der Gouverneur des US-Bundesstaats Washington, Jay Inslee, hat seinen Rückzug aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur 2020 der Demokraten verkündet. Er sei gegenüber der parteiinternen Konkurrenz offenkundig chancenlos, räumte Inslee in einem Interview des Fernsehsenders MSNBC ein. Seinem zentralen Anliegen, für mehr Klimaschutz zu kämpfen, werde er aber weiter Gehör verschaffen.

    Indonesien blockiert Internet

    Nach drei Tagen der Proteste für Autonomie und gegen Polizeigewalt hat Indonesiens Regierung das Internet in seinen Provinzen Papua und Westpapua blockiert. Die Sperre bleibe so lange bestehen, bis sich die Lage auf der betroffenen Insel Neuguinea wieder normalisiert habe, sagte ein Sprecher des Ministeriums für Telekommunikation am Donnerstag.

    Elternpaar wegen streng veganer Ernährung der Tochter verurteilt

    Wegen der streng veganen Ernährung seiner kleinen Tochter ist ein Elternpaar aus Australien zu jeweils 300 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Um eine Gefängnisstrafe kamen die 33-jährige Mutter und der 35-jährige Vater am Donnerstag in Sydney herum. Die beiden hatten ihr Baby in den ersten anderthalb Lebensjahren strikt ohne Fleisch oder andere Lebensmittel von Tieren ernährt. Das Mädchen bekam Obst, Haferflocken, Kartoffeln, Reis, Tofu, Brot, Erdnussbutter und Reismilch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren