Widgets Magazine
22:59 19 September 2019
SNA Radio
    Raketenangriff über Damaskus (Archivbild)

    Syrische Armee wehrt israelischen Raketenangriff auf Damaskus ab

    © AP Photo / SANA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10533430
    Abonnieren

    In der Nacht zum Sonntag hat die israelische Armee laut eigenen Angaben Objekte der iranischen Streitkräfte nahe Damaskus beschossen. Syrien konnte die meisten Raketen erfolgreich abwehren, berichtete das staatliche Fernsehen des Landes.

    Gegen 23.20 Uhr Ortszeit wurden Explosionen über der syrischen Hauptstadt gemeldet. Daraufhin erklärte der staatliche Sender Ikhbariya, dass die Luftabwehr Syriens Angriffe auf Damaskus zurückschlage. Die meisten der abgewehrten Raketen wurden demnach über südlichen Teilen Syriens abgeschossen.

    Bestätigung Israels

    Wie die israelischen Streitkräfte mitteilten, hatte ihr Angriff Objekte der iranischen Quds-Einheit sowie der schiitischen Truppen in der Ortschaft Aqraba nahe Damaskus zum Ziel. Damit wollten sie einen angeblichen Drohnenangriff auf Israel vereiteln.

    Dies bekräftigte auch der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu auf Twitter. „Bei einem großen Einsatz haben wir einen Angriff der iranischen Quds-Streitkräfte und der schiitischen Milizen auf Israel vereitelt. Ich wiederhole: Der Iran hat nirgends Immunität. Unsere Streitkräfte wirken in allen Bereichen der iranischen Aggression entgegen“, schrieb Netanjahu.

    Dazu zitierte er aus dem Talmud: „Wenn jemand kommt, um dich zu töten, erhebe dich und töte ihn zuerst.“

    ​Der Sprecher der israelischen Armee, Jonathan Conricus, gab bei einer Pressekonferenz an, dass es infolge der Angriffe Opfer geben könnte. „Wir haben Infrastruktur angegriffen, aber es ist wahrscheinlich, dass es Todesfälle gibt. Wir wissen, dass sich dort Truppen aufhielten“, sagte er.

    Israel führt regelmäßig solche Angriffe auf Ziele in der syrischen Hauptstadt und Umgebung durch. Am 1. Juli wurden Damaskus und die Provinz Homs angegriffen, am 12. Juni wurde Südsyrien beschossen. Am 3. Juni griffen israelische Flugzeuge einen Flugplatz in Homs an, wobei ein Soldat starb und zwei weitere verletzt wurden.

    msch/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Drohnenangriff, Luftabwehr, Benjamin Netanjahu, Israel, israelische Armee, Raketenangriff, Damaskus, Süd-Syrien, Syrien