12:49 05 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14136
    Abonnieren

    Die Brände im Amazonas-Regenwald in Nordbrasilien breiten sich weiter aus. Wie das staatliche brasilianische Weltraumforschungsinstitut INPE mitteilte, sind allein zwischen Donnerstag und Freitag 1663 neue Brände ausgebrochen.

    Die Angaben stammen von Samstag.

    In diesem Jahr wurden bereits 78.400 Brände im Amazonas registriert. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen 2013 war die Zahl so hoch wie jetzt.

    Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hatte zuvor einen Militäreinsatz zur Feuerbekämpfung angekündigt. Außerdem hatte er ein Dekret unterzeichnet, dass alle Minister dazu auffordert, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.

    Die nun seit drei Wochen wütenden Waldbrände hatten die brasilianische Regierung international unter Druck gesetzt. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron betonte, das Thema ganz oben auf die Agenda des G7-Gipfels im französischen Biarritz setzen zu wollen.

    jeg/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Monopole sind unrecht!“ – Elon Musk plädiert für Zerschlagung von Onlinehändler Amazon
    Tags:
    Jair Bolsonaro, Waldbrände, Amazonasgebiet, Brasilien