02:03 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5184
    Abonnieren

    In Italien ist es am Mittwoch wieder zu einem schweren Ausbruch des Vulkans Stromboli gekommen. Das berichtete die Agentur dpa unter Verweis auf die örtliche Feuerwehr.

    Auf mehreren in sozialen Netzwerken geposteten Videos ist zu sehen, wie plötzlich eine dunkle Rauchsäule über den Vulkan nach oben schießt.

    ​Laut italienischen Medienberichten versammelten sich verschreckte Touristen auf den zentralen Plätzen. Viele von ihnen würden die Urlaubsinsel verlassen. Freiwillige Helfer seien dabei, die Menschen zu beruhigen.

    ​Wie Marco Giorgianni, der Bürgermeister der Gemeinde Lipari, zu der Stromboli gehört, sagte, gebe es weder Opfer noch Schäden. Bei den Löscharbeiten sei die Feuerwehr mit Booten und Hubschraubern im Einsatz.

    Zuletzt war der Vulkan Stromboli am 3. Juli ausgebrochen. Damals war mindestens ein Mensch um Leben gekommen. Der Stromboli bildet eine kleine Insel vor Sizilien und ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Auf der Insel wohnen nur wenige Hundert Menschen. Im Sommer kommen jedoch auch viele Touristen.

    ns/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rettung fast aussichtslos: US-Fracker im Crashmodus
    Trump telefoniert mit Putin: Gespräche über Ölmarkt vereinbart
    „Viele machen es durch und wissen es gar nicht“: Corona-„Überlebende“ aus Freiburg im Gespräch
    Tags:
    Agentur DPA, Feuerwehr, Löscharbeiten, Touristen, Schäden, Ausbruch, Stromboli, Sizilien, Italien