14:03 22 November 2019
SNA Radio
    PfefferminzteeKamille

    Forscher nennen Antistress-Pflanzen

    CC0 © Sputnik / Sergey Malgavko
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    19632
    Abonnieren

    Fachleute haben von Pflanzen berichtet, die beim Menschen das Stressniveau senken können. Die Liste mit den Pflanzennamen ist am Donnerstag auf dem Fachportal „MedikForum“ veröffentlicht worden.

    Nach Worten der Experten sei eines der natürlichen Hauptberuhigungsmittel Pfefferminze. Diese Pflanze kann man in der Nahrung und als Aromaverstärker verwenden. Es wird betont, dass Pfefferminze zudem gegen Kopfschmerzen hilft und die daraus erzeugten verschiedenen ätherischen Öle die Wachsamkeit erhöhen.

    Danach folgt in der Liste die schwarzäugige Erbse, die reich an Zellstoff, Eisen und Folsäure ist. Es wird betont, dass eine Forschergruppe vom National Institute of Health (NIH) bewiesen hätte, dass diese Pflanze vor Depressionen schützt.

    Die Fachleute weisen auch auf die Kamille hin, die bekanntlich auch eine beruhigende Wirkung hat. Sie kann unter anderem Menschen helfen, die an Schlaflosigkeit leiden.

    Darüber hinaus fand sich in der Empfehlungsliste die Sonnenblume wieder. „In dieser gelben Wildblume ist der Stoff Tryptophan enthalten. Dieser Stoff wird bei der Produktion eines natürlichen Antidepressivums – des Hormons Serotonin – verwendet“, erläuterten die Experten.

    Die Liste endet mit Oregano, das als Arzneimittel bei Erkältungen und Kopf- und Muskelschmerzen angewandt wird. Diese Pflanze kann zudem gegen Müdigkeit und Stress helfen.

    Am 22. Juli wurde ein Produkt genannt, das ebenfalls gegen Stress hilft. Dies sind frische grüne Erbsen.

    ek/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    helfen, Stress, Forscher, Pflanzen, MedikForum