23:56 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    507
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat die Menschen an der Südostküste des Landes via Twitter dazu aufgerufen, sich für den heranziehenden Hurrikan „Dorian“ zu wappnen.

    Es sehe so aus, als würde der Wirbelsturm Sonntagnacht die Küste im Bundesstaat Florida treffen, schrieb Trump am Donnerstag auf Twitter. Er appellierte an die Menschen dort, sich auf den Sturm vorzubereiten und den Anweisungen der Behörden zu folgen. „Es wird ein sehr großer Hurrikan, vielleicht einer der größten!“, mahnte der Präsident.

    ​Hurrikan „Dorian“ steuert derzeit auf die amerikanische Küste zu. Seine Ankunft dort wird am Wochenende erwartet. Am Donnerstagvormittag (Ortszeit) erreichte der Wirbelsturm nach Angaben des Nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami Windgeschwindigkeiten von 140 Kilometern pro Stunde. Er ist damit auf der Skala von eins bis fünf bislang ein Hurrikan der untersten Kategorie eins.

    Florida hatte am Mittwoch vorsorglich den Notstand ausgerufen. „Jeder Einwohner von Florida sollte für mindestens sieben Tage Vorräte haben, darunter Essen, Wasser und Medizin sowie einen Plan für den Katastrophenfall“, erklärte Gouverneur Ron DeSantis.

    „Dorian“ ist der vierte Hurrikan der Saison 2019. Nur einer von den drei bisherigen Wirbelstürmen, der Hurrikan „Barry“, forderte Opfer: Ein Mensch war ums Leben gekommen. In der vergangenen Saison wurde Florida von zwei Hurrikans – „Gordon“ und „Michael“ – heimgesucht, die Dutzende Opfer gefordert hatten.

    pd/sb

    Zum Thema:

    Ein völkerrechtlicher Blick auf das Weltkulturerbe Hagia Sophia
    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    Tags:
    Donald Trump, Opfer, Hurrikan, USA, Florida