19:24 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2351
    Abonnieren

    Rettungskräfte der russischen Nordkaukasus-Teilrepublik Kabardino-Balkarien haben am Donnerstag zwei deutsche Alpinisten vom Berg Elbrus evakuiert. Das teilte die republikanische Zivilschutzbehörde mit.

    „Heute sind Informationen eingegangen, dass sich im Elbrus-Gebiet am Berg Elbrus in einer Höhe von 5.000 Metern über den Pastuchow-Felsen zwei Touristen aus Deutschland schlecht gefühlt haben (Bergkrankheit-Symptom). Die Bergsteiger hatten ihre Route im russischen Zivilschutzministerium registriert.“

    Nach dem Stand 17.30 Uhr MESZ gingen die Such- und Rettungsarbeiten zu Ende, heißt es.

    „Wir haben den Bergsteigern geholfen, bis zur Ortschaft Terskol abzusteigen, wo sie auf weitere Hilfe verzichten haben“, so die Behörde.

    Der Elbrus im Nordkaukasus

    Der Elbrus ist mit 5.642 Meter Höhe der höchste Berg des Kaukasus und Russlands. Der Berg mit Doppelgipfel (Westgipfel mit einer Höhe 5.642 Metern, Ostgipfel mit einer Höhe 5.621 Metern) ist ein ruhender, stark vergletscherter Vulkan, dessen letzter Ausbruch schon vor 2.000 Jahren registriert wurde. Trotzdem wird er noch als aktiv eingestuft.

    Bergkrankheit-Symptom

    Als Höhenkrankheit (Bergkrankheit) bezeichnet man einen Komplex von Symptomen, der bei Menschen auftritt, die sich in großen Höhen aufhalten oder dort leben. Leitsymptom sind Kopfschmerzen, dazu kommen häufig Appetitverlust, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Schwäche, Atemnot, Schwindel, Tachykardie, Benommenheit bis zur Apathie, Tinnitus und Schlafstörungen.

    ns/sb/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Evakuierung, Krankheit, Bergsteiger, Elbrus, Kabardino-Balkarien, Deutschland, Russland