23:42 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Hochwasser im südsibirischen Gebiet Irkursk

    Fotograf zeigt verheerende Folgen der Flutkatastrophe im sibirischen Tulun

    © Foto : Regionaler Zivilschutz, Gebiet IRkutsk
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3249
    Abonnieren

    Der Nowosibirsker Fotograf Roman Schalenkin hat verheerende Folgen der jüngsten Flutkatastrophe im sibirischen Tulun gezeigt. Auf seinen in Instagram geposteten Bildern sind entwurzelte Bäume und zerstörte Häuser zu sehen.

    „Keine einzige Seele, drückende Stille. Ab und zu ist nur das bedrohliche Heulen von Hunden zu hören“, schreibt er.

    Seinen Angaben zufolge werden die Folgen des Hochwassers in Tulun derzeit allmählich beseitigt. Aber die Hälfte der Häuser bleibe überflutet. „In der Stadt rudeln sich rund 300 streunende Hunde, die für Menschen gefährlich werden.“

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Роман Шаленкин (@shalenkin)

    Das Gebiet Irkutsk war Ende Juni von einer Überschwemmung heimgesucht worden. Am schwersten betroffen war Tulun mit 887 überfluteten Häusern. 835 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. 25 Einwohner kamen ums Leben, sechs weitere gelten als vermisst.

    Präsident Wladimir Putin kam am Montag in die Stadt, um die Wiederherstellungsarbeiten zu kontrollieren. Das war bereits sein zweiter Besuch in der Region seit drei Monaten. Er versprach den Einwohnern, dass der Notstand solange gültig bleibt, bis alle Wohnungsprobleme in der Stadt gelöst worden sind.

    Im Gebiet Irkutsk wurden insgesamt knapp 11.000 Wohnhäuser und Verkehrsstraßen an 49 Stellen überflutet. Zerstört oder beschädigt wurden 22 Brücken. Betroffen sind mehr als 45.000 Menschen.

    Ende Juli rollte eine zweite Flutwelle durch das Gebiet. Allein im Kreis Tulun wurden 233 Häuser in neun Siedlungen überflutet.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Mitten in Augsburg: Streit mit siebenköpfiger Gruppe endet für Passanten tödlich
    Trump in den Rücken schießen? Tusk empört Nutzer mit seltsamer Geste
    Tags:
    Wladimir Putin, Folgen, Überschwemmung, Irkutsk, Russland