Widgets Magazine
07:38 20 Oktober 2019
SNA Radio
    DHL (Symbolbild)

    Deutsche Post: Keine Bevorzugung von Amazon zu Lasten anderer

    CC BY-SA 2.0 / Sascha Kohlmann / DHL
    Panorama
    Zum Kurzlink
    22814
    Abonnieren

    Genießen Amazon-Pakete Vorrang gegenüber anderen Sendungen bei DHL? Dies geht zumindest aus jüngsten Medienberichten hervor. Nun hat die Deutsche Post diesen Meldungen widersprochen: Es gebe keine Bevorzugung von Amazon zu Lasten anderer Kunden.

    Laut einem Sprecher der Deutschen Post gibt es seit langem unterschiedliche Dienstleistungen: Beim höherpreisigen „Prio“-Service gehe es schneller als beim regulären Versand. Doch innerhalb dieser unterschiedlichen Dienstleistungen gebe es „keine Bevorzugung oder Benachteiligung spezifischer Kunden, auch nicht in einzelnen Regionen“, sagte der Post-Sprecher.

    Zunächst hatte die „Welt“ über die angebliche Bevorzugung geschrieben. Der deutsche Paketdienst würde die Sendungen des US-Riesen in einigen Regionen Deutschlands bevorzugt ausliefern, hieß es.

    Wegen hoher Paketberge und Personalmangels kämen DHL-Pakete verspätet an, wovon Amazon aber nicht betroffen sei. Nach Darstellung der Post gibt es aber keine Verzögerungen wegen hoher Zustellmengen oder fehlender Fahrer.

    Amazon ist seit langem Großkunde der Deutschen Post. Mancherorts liefert der Online-Händler inzwischen bestimmte Pakete über eigene Zusteller aus, dennoch bleibt das US-Unternehmen sehr wichtig für den Bonner Ex-Staatsmonopolisten.

    ta/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren