00:15 21 November 2019
SNA Radio
    Bestandteile des Raketenkomplexes S-400 in der Türkei (Archiv)

    Israelische Satellitenfirma will erste Fotos von S-400 in der Türkei veröffentlicht haben

    © REUTERS / Turkish Military/Turkish Defence Ministry
    Panorama
    Zum Kurzlink
    182572
    Abonnieren

    Das israelische Unternehmen ImageSat Internationale, das den Satelliten Eros-B betreibt, hat in seinem Twitter-Account Aufnahmen veröffentlicht, die offenbar Bestandteile des Raketenkomplexes S-400 zeigen, die vor kurzem aus Russland in die Türkei geliefert wurden.

    Laut der israelischen Firma sind darauf auf dem Stützpunkt Mürted bei Ankara stationierte S-400-Bestandteile zu sehen.

    ​Die Radare seien stationiert und einsatzbereit, obwohl die Raketen nicht in die Startanlagen geladen seien. Es sei nicht klar, ob dieser S-400-Stationierungsort zeitweilig oder ständig sein werde.

    ​S-400 für Ankara

    Ankunft der russiscehn Luftabwehrkomplexe S-400 in der Türkei
    © REUTERS / Turkish Military / Turkish Defence Ministry / Handout
    Die Lieferung von russischen S-400-Systemen in die Türkei begann am 15. Juli. Danach bezeichnete der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan diese als das leistungsstärkste Luftabwehrsystem der Welt. Die zweite S-400-Batterie soll bis Ende September an Ankara geliefert werden.

    2017 hatten Russland und die Türkei einen über 2,5 Milliarden Dollar schweren Vertrag unterzeichnet. Ankara wird das Geschäft teils selbst bezahlen, der andere Teil soll durch einen russischen Kredit gedeckt werden. Nach Weißrussland und China wurde die Türkei zum dritten Land, das Flugabwehrsysteme S-400 erwirbt. Zukünftig soll Indien an der Reihe sein.

    ak/sb/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    S-400, Foto, Israel, Türkei, Russland