11:37 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3162
    Abonnieren

    Eine Autobahn im Nordwesten Englands ist nach einem Leck von rund 8000 Litern Gin über sieben Stunden lang gesperrt worden. Dies teilte die Feuerwehr der Grafschaft Cheshire mit.

    Am Mittwochabend kam es auf der Autobahn M6 zu einer Kollision zwischen zwei Lkws, einer davon transportierte knapp 32.000 Liter Gin. Nach Einschätzungen der Feuerwehr flossen rund 8000 Liter davon auf die Straße aus.

    Die Autobahn wurde stundenlang gesperrt, als Rettungsdienste an der Beseitigung des Lecks arbeiteten. Unter anderem bedeckten sie den ausgelaufenen Alkohol mit Löschschaum, um seine Entzündung zu verhindern. Insgesamt dauerte der Einsatz etwa neun Stunden.

    ​Der Verkehr wurde am frühen Donnerstagmorgen auf der betroffenen Autobahn vollständig wieder aufgenommen.

    Nachdem die Nachricht in den sozialen Netzwerken verbreitet war, äußerten sich viele Nutzer zu dem Vorfall und bedauerten scherzhaft, nicht dabei gewesen zu sein.

    msch/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Befreiung von Auschwitz durch Rote Armee: Polens Ministerpräsident provoziert – Historiker klärt auf
    Bagdad: „Millionenmarsch“ gegen US-Präsenz im Irak – Video
    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    Tags:
    Leck, Alkohol, Lkw, Verkehrsunfall, Verkehrsstau, Großbritannien, England