Widgets Magazine
23:49 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Israelische Soldaten (Archivbild)

    Nach Raketenbeschuss: Israel führt Vergeltungsangriff auf Gazastreifen aus

    © REUTERS / MOHAMAD TOROKMAN
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15561
    Abonnieren

    Die israelische Armee hat laut eigenen Angaben in der Nacht zum Samstag den Norden des Gazastreifens angegriffen. Der Schlag war eine Antwort auf fünf Raketen aus der Region, die auf Israels Grenzgebiete abgefeuert wurden.

    Zu den Zielen der israelischen Luftwaffe und Artillerietruppen gehörten Objekte der militärischen Infrastruktur der palästinensischen Hamas-Bewegung.

    Wie ein Vertreter des Gesundheitsministeriums Palästinas gegenüber RIA Novosti erklärte, sei bei dem Angriff niemand verletzt worden. Laut dpa-Quellen aus Sicherheitskreisen wurden die betroffenen Gebäude aber erheblich beschädigt.

    Zuvor waren fünf Raketen aus dem Gazastreifen in Richtung Israels abgefeuert worden, eine davon verursachte laut Medienberichten einen Brand in der Umgebung der israelischen Stadt Sderot.

    Keine der palästinensischen Gruppierungen übernahm bislang die Verantwortung für die am Freitagabend abgefeuerten Raketen.

    Opfer bei Demos

    Früher am Freitag wurden während einer traditionellen Demonstration an der Grenze zu Israel – dem sogenannten „Marsch der Rückkehr“ – laut palästinensischen Angaben zwei Jugendliche von israelischen Soldaten erschossen. Zudem seien mindestens 76 Palästinenser verletzt worden, davon 46 durch scharfe Munition.

    msch/sb/sna/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Palästina, Raketenbeschuss, Raketenangriff, Raketen, Gazastreifen, israelische Armee, Israel