23:39 21 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5571
    Abonnieren

    Die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) hat am Montag die 23. Sitzung ihrer Generalversammlung in St. Petersburg gestartet - zum ersten Mal in Russland. Zu den fünftägigen Diskussionen werden mehr als tausend Teilnehmer aus rund 130 Ländern erwartet.

    Im Mittelpunkt steht die Suche nach Lösungen für globale Probleme der Tourismusbranche.

    Marcelo Risi, Kommunikationsdirektor bei der UNWTO, sagt dazu:

    „Das ist die weltweit größte Veranstaltung im Bereich Tourismus, die alle zwei Jahre stattfindet. Sie hilft uns zu verstehen, wie wir unsere Politik und Managementstrategie im Tourismus  in einem stabileren und ständigeren Tempo entwickeln können”.

    Die Organisatoren der Sitzung sind die Stiftung Roscongress, das Komitee für Tourismusentwicklung in St. Petersburg und die staatliche russische Agentur für Tourismus.

    Die Veranstaltung biete eine weitere Möglichkeit, der ganzen Welt zu zeigen, wie offen und groß Russland sei und  wie wichtig sein einzigartiges touristisches und kulturelles Erbe sei, betonte Nana Gwatschija, stellvertretende Vorsitzende des Petersburger Stadtkomitees für Tourismusentwicklung-

    Die 23. Sitzung der Generalversammlung der Weltorganisation für Tourismus findet vom 9. bis 13. September statt.

    Die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) mit Sitz in Madrid  wurde im Jahr 1970 als eine der Sonderorganisationen der Vereinten Nationen gegründet. Ihr Hauptziel ist die Förderung eines nachhaltigen und zugänglichen Tourismus weltweit.

    jeg/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Tags:
    Tourismus, St. Petersburg, Russland