Widgets Magazine
04:43 23 September 2019
SNA Radio
    IRA-Graffiti in Nordirland

    Straßenschlacht in Nordirland: Menschenmenge attackiert Polizisten mit Molotowcocktails

    © AFP 2019 / PAUL FAITH
    Panorama
    Zum Kurzlink
    102617
    Abonnieren

    In der nordirischen Stadt Londonderry ist es am Montagabend zu schweren Ausschreitungen gekommen, wobei Dutzende Polizisten von einer Menschengruppe mit etwa 40 Molotowcocktails beworfen wurden.

    Die Straßenschlacht ereignete sich nach Polizei-Angaben, als rund 80 Beamte ein Wohnviertel nach Material für die Herstellung von Bomben durchsuchen wollten.

    Mindestens zwei Jugendliche wurden verletzt, Polizisten erlitten keinen Schaden. Wie britische Medien am Dienstag berichteten, mussten mehrere Familien vorübergehend in Sicherheit gebracht werden.

    Bombe gefunden

    Die Polizei hatte zuvor eine Bombe in einem parkenden Fahrzeug entdeckt, die laut Ermittlern eine ihrer Streifen treffen sollte. Für den geplanten Anschlag soll die katholisch-republikanische Splittergruppe „Neue IRA” verantwortlich sein. Ermittlungen zufolge steht sie auch hinter einem kürzlich versuchten Anschlag mit einer Mörsergranate auf ein Polizeirevier. Die Granate wurde auf einer Mauer nahe der Polizeidienststelle entdeckt und konnte entschärft werden. Vorfälle wie dieser hatte es in den vergangenen Monaten schon mehrfach gegeben.

    jeg/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verletzte, Ausschreitungen, Polizei, Nordirland