04:45 04 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    636
    Abonnieren

    Das soziale Netzwerk Facebook hat am Freitag die Blockierung des Accounts der RT- und Sputnik-Chefredakteurin Margarita Simonjan als einen Fehler bezeichnet und sich für den Schritt entschuldigt.

    „Wenn wir feststellen, dass ein Inhalt gegen die Regeln verstößt, löschen wir ihn und sperren Konten für wiederholte Verstöße. Wenn wir jedoch feststellen, dass wir einen Fehler gemacht haben, stellen wir den gelöschten Inhalt wieder her und entschuldigen uns für den Fehler – wie in diesem Fall“, so der Pressedienst von Facebook.

    Die Journalistin reagierte ironisch auf die Nachricht:

    „Was für eine Freude im Hause!“, schrieb sie am Freitagabend.

    Zuvor war Simonjans Account wegen angeblicher Verstöße gegen die Facebook-Regeln für drei Tage gesperrt worden.

    msch/sb/sna

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    Tags:
    RT, Sputnik, Margarita Simonjan, blockieren, Facebook