SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5168
    Abonnieren

    Ein Mann, der ohne Bordkarte in ein Flugzeug am Hamburger Flughafen gelangte, hat zuvor ungehindert die Sicherheitsschleuse passiert.

    Wie dpa unter Berufung auf einen Sprecher der Bundespolizei am Samstagmorgen berichtete, habe die Auswertung der Überwachungsvideos gezeigt, dass der polizeibekannte Mann gegen 18.30 Uhr in der Sicherheitskontrolle vorschriftsmäßig kontrolliert worden sei. Von dem Mann sei zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr ausgegangen.

    Ob der Mann bei den Ticketkontrollen vor dem Sicherheitsbereich und dem Boarding noch im Besitz einer Bordkarte war, ist laut Bundespolizeiangaben weiter unklar. Die Überprüfung der Tickets sei Sache der jeweiligen Airline.

    Sicherheitsbereich war vorübergehend gesperrt

    Der Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens war am Freitagabend für mehrere Stunden gesperrt worden, da Bundespolizisten nach möglichen gefährlichen Gegenständen suchten. Zwölf Flüge seien deshalb gestrichen und weitere zu anderen Flughäfen umgeleitet worden, sagte eine Flughafensprecherin am Samstagmorgen. Der Fall werde noch geprüft.

    ls/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Russische Hubschrauber eskortieren Zivilisten-Kolonne in Syrien
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    dpa, Flughafen, Hamburg, Deutschland