03:01 15 November 2019
SNA Radio
    Kasachische Militärs (Symbolbild)

    Kasachstan: Vier Soldaten bei Explosion in Munitionsdepot verletzt

    © Sputnik / Michail Woskressenskij
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 318
    Abonnieren

    Bei planmäßigen Räumarbeiten auf dem Gelände eines Munitionsdepots im Süden Kasachstans sind vier Vertragssoldaten durch eine Explosion verletzt worden. Das verlautete aus dem Verteidigungsministerium der Republik.

    Die Betroffenen wurden per Flugzeug in ein Militärkrankenhaus nach Alma-Ata gebracht. Die Militärpolizei ermittelt zu dem Fall.

    Das Waffenarsenal befindet sich in der Nähe der Stadt Arys mit 44.300 Einwohnern. Dort war am 24. Juni ein Feuer ausgebrochen, das einen Teil der gelagerten Geschosse zur Explosion brachte. Drei Menschen, darunter zwei Militärangehörige, kamen dabei ums Leben. Die Stadt Arys wurde evakuiert. Deren Einwohner konnten erst am 29. Juni zurückkehren, nachdem die Geschosse bzw. deren Teile entsorgt worden waren.

    Die Behörde machte darauf aufmerksam, dass die Entsorgung von Munitionsteilen eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen werde. Nach den Räumarbeiten in der Stadt würden die meisten der Geschosse am Standort des hiesigen Truppenteils gelagert und stellten für die Zivilbevölkerung keine Gefahr dar, wurde hinzugefügt. 

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verteidigungsministerium, Kasachstan