SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    116
    Abonnieren

    Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS hat sich vor Indonesiens Küste am Samstag ein Erdbeben der Stärke 5,9 ereignet.

    Demnach ist das Beben um 16.21 Uhr UTC (19.21 Uhr Moskauer Zeit) registriert worden. Das Epizentrum lag 108 Kilometer nordöstlich einer Ortschaft in der Provinz Nord-Maluku in etwa zehn Kilometern Tiefe.

    Es gebe keine näheren Angaben über mögliche Opfer und Schäden.

    In Indonesien ereignen sich immer wieder Erdbeben. Der weitläufige asiatische Inselstaat liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring. Dort stoßen tektonische Platten aufeinander, so dass es hier besonders oft Erdbeben und Vulkanausbrüche gibt. Eine solche Platte bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von sieben Zentimetern pro Jahr. Jährlich registrieren Seismologen hier 6.000 bzw. 7.000 Erdbeben der Stärke über 4,0.

    pd/sb/sna

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Nord Stream 2 verhindern: USA bereiten neue Sanktionen gegen Pipeline vor
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    Küste, Stärke, Erdbeben, Indonesien