SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    130
    Abonnieren

    Bei der Kollision eines Zuges mit einem Bus im kasachischen Gebiet Almaty ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen. Es gibt auch Verletzte. Das teilte Kasachstans Präsident Kassym-Schomart Tokajew via Twitter mit.

    „Auf dem Bahnübergang Aksengir-Schamalgan im Gebiet Almaty prallte ein Zug auf einen Bus, in dem sich 67 Insassen befanden. Ein Mensch kam ums Leben. Es gibt Verletzte. Ich drücke mein Beileid aus. Ermittlungen wurden aufgenommen“, schrieb Tokajew auf seinem Twitter-Account.

    ​Wie der Sprecher des kasachischen Ministeriums für Industrie und Infrastrukturentwicklung, Ruslan Imankulow, zuvor am Sonntag mitteilte, war ein Zug um 15.20 Uhr MESZ mit einem Bus zusammengestoßen, der unter Verletzung der Verkehrsregeln, bei roter Ampel auf einen Bahnübergang gefahren war.   

    ns/sb/sna

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Nord Stream 2 verhindern: USA bereiten neue Sanktionen gegen Pipeline vor
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    Twitter, Beileid, Toter, Verletzte, Kollision, Bus, Zugunglück, Kassym-Schomart Tokajew, Kasachstan