SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1083
    Abonnieren

    In Russland haben die strategischen Übungen „Center-2019“ begonnen, die bis zum 21. September dauern werden. Mehr als 128.000 Soldaten aus China, Pakistan, Kasachstan, Kirgisistan, Indien, Tadschikistan und Usbekistan nehmen daran teil.

    Zusätzlich zum Personalbestand ist geplant, mehr als 20.000 Einheiten militärischer Ausrüstung und etwa 600 Flugzeuge heranzuziehen; einige Episoden werden „nach Sonderplänen“ auf den Trainingsplätzen der Partnerländer stattfinden.

    Laut dem russischen Verteidigungsministerium ist es ein Defensivmanöver.

    Während der Übungen soll das Militär den Einsatz von Truppenteilen im Kampf gegen den Terrorismus sowie zur Gewährleistung der Sicherheit in der zentralasiatischen Region trainieren.

    Bei der Eröffnungszeremonie am Sonntag teilte der stellvertretende Verteidigungsminister, Generalleutnant Junus-Bek Jewkurow, mit, dass die Übungen zur Entwicklung der militärischen Zusammenarbeit und Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Russland und den alliierten Ländern beitragen werden.

    Ihm zufolge wird der Umfang der Manöver absolut einzigartig sein.

    Der Befehlshaber der Truppen des Zentralen Militärbezirks, Generaloberst Alexander Lapin, wies darauf hin, dass die gemeinsamen Aktionen es ermöglichen, die Erfahrungen zu systematisieren und die besten Formen des Einsatzes der Truppen zu finden.

    sm/sb

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Nord Stream 2 verhindern: USA bereiten neue Sanktionen gegen Pipeline vor
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    Zusammenarbeit, Verteidigungsministerium, Ausrüstung, Flugzeuge, Militärübungen