Widgets Magazine
17:54 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Die russische Küstenwache im Fernen Osten (Symbolbild)

    Zusammenstoß mit nordkoreanischen illegalen Fischern: Zahl verletzter Grenzschützer präzisiert

    © Sputnik / Witalij Ankow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    59162
    Abonnieren

    Das russische Ermittlungskomitee hat die genaue Zahl der verletzten russischen Grenzschutzbeamten nach dem jüngsten Zusammenstoß mit illegalen Fischern aus Nordkorea im Japanischen Meer genannt.

    Am Dienstag war berichtet worden, dass in der ausschließlichen Wirtschaftszone der russische Grenzschutz zwei nordkoreanische Fischkutter im Japanischen Meer wegen illegalen Fischfangs aufgebracht hatte. Darüber hinaus wurden elf Motorboote Russlands entdeckt. Die Besatzung eines Schiffes griff die russischen Grenzschutzbeamten an. Insgesamt vier Militärs wurden dabei verletzt. Zuvor war von drei Personen die Rede gewesen.

    Die Militärs haben laut einer offiziellen Mitteilung des russischen Ermittlungskomitees Verletzungen verschiedenen Grades. Einer hat demnach eine Schussverletzung. Russischen Medienberichten zufolge ist der Zustand von allen Verletzten stabil; sie seien aber bislang nicht in Krankenhäuser eingeliefert worden, da sie sich weit im Meer befinden und die Wetterbedingungen schlecht sein sollen.

    Dem Ermittlungskomitee zufolge wurde bereits ein Strafverfahren eingeleitet.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verletzte, Zusammenstoß, Fischer, Nordkorea, Japanisches Meer, Russland