06:26 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61214
    Abonnieren

    Das Fla-Raketenregiment der russischen Nordflotte ist erstmals mit Raketensystemen vom Typ S-400 umgerüstet worden. Die Komplexe wurden bereits in den Bereitschaftsdienst versetzt, wie der Pressedienst der russischen Nordflotte am Freitag mitteilte.

    „Das Fla-Raketenregiment der Luftabwehr der Nordflotte, das auf der russischen Doppelinsel Nowaja Semlja disloziert ist und mit den neuen Flugabwehrsystemen S-400 ausgerüstet wurde, hat seinen Dienst angetreten“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung.

    Mit der Umstellung auf die neuen Systemen erweitert laut Militärs das Fla-Raketenregiment die Zone des kontrollierten Luftraumgebiets in der Arktis wesentlich.

    Das auf der Doppelinsel Nowaja Semlja stationierte Regiment verteidigt seit 2015 den Luftraum der russischen Arktis. Zuvor wurden Komplexe vom Typ S-300 eingesetzt.

    Das Fla-Raketensystem S-400 aus der Produktion des Konzerns „Almas-Antej“ ist dazu bestimmt, strategische und taktische Fliegerkräfte, ballistische Raketen, Hyperschall-Ziele und sonstige Luftangriffsmittel zu vernichten.

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    Nordflotte, S-300, Raketenabwehrsystem S-400, Arktis, Russland